Galileo Wissenspreis

Der "Galileo Wissenspreis" zeichnet Erfindungen und Initiativen aus, die unser Leben in unserer Umwelt harmonischer gestalten oder helfen, die Umwelt zu schützen. Im Fokus stehen Erfindungen und Ideen für einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensstil und hierbei insbesondere die Verbindung von Alltag, Engagement und Technologie.

Kriterien der Jury

  • Die Erfindung ist neu oder kombiniert Dinge, die es schon gibt, zu etwas Neuem.
  • Die Idee hilft, die Umwelt zu schonen.
  • Technik spielt bei der Erfindung eine Rolle.
  • Die Erfindung hat schon erste Erfolge erzielt oder weist eine klare Vorstellung davon auf, wie sie die Zukunft verändern könnte.


Preisträger 2014 in der Kategorie Galileo Wissenspreis
Balkonbienen – Ein urbanes Zuhause für Bienenvölker
von Balkonbienen

In Zeiten des anhaltenden Bienensterbens gilt die Stadt als Rückzugsort der Biene, da sie dort vor Monokultur und Pestizidbelastung in der Landwirtschaft verschont wird. Mit der Erfindung der „Balkonbeute“ wurde die erste urbane Bienenbehausung konstruiert, die es allen BalkonbesitzerInnen ermöglicht, selber Bienen zu halten und dabei noch eigenen Stadthonig zu ernten. Dadurch bieten Städter Bienen einen Wohnraum und lernen so die problemlose Koexistenz sowie die Koabhängigkeit zwischen Mensch und Biene kennen.

Zur offiziellen Homepage


Nominiert waren:

Balkonbienen - ein urbanes Zuhause für Bienenvölker
Balkonbienen

iFixit. Das kostenlose Reparaturhandbuch für alles, geschrieben von allen
iFixit GmbH

Zertifizierte wasserdurchlässige Betonsteine für den Überflutungs- und Gewässerschutz
GODELMANN GmbH & Co. KG und HEINRICH KLOSTERMANN GmbH & Co. KG Betonwerke

Pate der Kategorie

Bewerbungsaufruf bei Galileo