Impressum

VKP engineering GmbH
Münzstraße 15
10178 Berlin, Deutschland

Telefon: +49 30 240 87 82 - 10
Fax: +49 30 240 87 82 - 12

E-Mail: info@greentec-awards.com
Internet: www.greentec-awards.com

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer
Sven Krüger, Marco Voigt

Registergericht
Amtsgericht Berlin Charlottenburg

Registernummer
HRB 147342 B
USt-ID: DE 263861694

Inhaltlich Verantwortlicher (gemäß § 55 Abs. 2 RStV):
Sven Krüger, Marco Voigt

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Weitere Hinweise
Wir weisen darauf hin, dass wir uns gegen eine Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen entschieden haben.

Fotos:
Airbus, Mike Auerbach, Ulf Büschleb, Deutsche Lufthansa AG, Julia Erksmeyer, Fotolia.com, Sven Goeddel, Marko Greitschus, Sammy Hart, Gwendolyn Heinzmann, Mathias Jankowiak, Jessylee, Jessica Kassner, Stefan Kraul, M. Krüttgen, Messe München International, Andreas Meyer, Bendikt Müller, Markus Nass, Toni Passig, Regine Rabanus, Felix Rachor, Ragnar Schmuck, Shutterstock, Robert Staffl, Tetra Pak, Michael Tinnefeld, VeggieHotels, WWF Germany

Das Copyright der verwendeten Fotos liegt bei den jeweiligen Urhebern.

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland, dem Telemediengesetz und der Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir den Schutz personenbezogener Daten gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Verantwortliche Stelle Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist die VKP engineering GmbH, vertreten durch ihre Geschäftsführer Sven Krüger und Marco Voigt, Münzstraße 15, 10178 Berlin, Deutschland, Registergericht Amtsgericht Berlin Charlottenburg, Handelsregisternummer HRB 147342 B (nachfolgend "GreenTec").

Personenbezogene Daten Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Sie können unsere Website besuchen, ohne Einzelangaben über Ihre Person zu machen.

Bewerbung zu den GreenTec Awards Soweit Sie sich für unsere GreenTec Awards auf unserer Website bewerben, benötigen wir Informationen zum Bewerber und dessen Ansprechpartner sowie zum Projekt, das Gegenstand der Bewerbung ist (nachfolgend "Bewerberdaten"). Die Bewerberdaten werden zur Ermöglichung der Teilnahme an unseren GreenTec Awards benötigt. Nach Durchführung der Preisverleihung werden die Bewerberdaten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Voting zu den GreenTec Awards Soweit Sie für unsere GreenTec Awards auf unserer Website abstimmen, benötigen wir Informationen zum Voter und dessen Emailadresse. Die Daten des Voters werden zur Ermöglichung der Teilnahme am Voting zu unseren GreenTec Awards benötigt. Nach Durchführung der Preisverleihung werden die Daten des Voters für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Newsletter Vorbehaltlich nachfolgender ausdrücklich von Ihnen erteilter Einwilligung nutzen wir Ihre E-Mail Adresse zum Versand unseres Newsletters. „Bitte senden Sie mir den monatlich erscheinenden Newsletter zu den GreenTec Awards per Email zu.“ Der Nutzung Ihrer E-Mail Adresse zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit durch Anklicken eines entsprechenden Links im Newsletter oder per Mitteilung gegenüber GreenTec per Post oder per E-Mail (siehe unten) widerrufen.

Probeabonnement WirtschaftsWoche Sofern Sie im Rahmen der Bewerbung von unserem Partnerangebot Gebrauch machen und ein Probeabonnement der WirtschaftsWoche abschließen, werden wir Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) weitergeben an unseren Werbepartner, die Handelsblatt GmbH, vertreten durch ihre Geschäftsführer Gabor Steingart (Vorsitzender), Jörg Mertens, Claudia Michalski, Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht Düsseldorf, HRB 38183.

Die Handelsblatt GmbH ist in diesem Fall berechtigt, Ihre Kontaktdaten zum Versand des Probeabonnements sowie zur maximal zweimaligen Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon nach Ablauf der kostenlosen Lieferzeit zu verwenden, es sei denn Sie haben in eine darüber hinausgehenden Nutzung Ihrer Kontaktdaten ausdrücklich eingewilligt. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden durch entsprechende Mitteilung gegenüber GreenTec oder gegenüber der Handelsblatt GmbH, Kundenservice, Postfach 9244, 97092 Würzburg, E-Mail: kundenservice@wiwo.de

Einsatz von Cookies Cookies sind Textdateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgespeichert werden. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung und vorbehaltlich abweichender Angaben in dieser Datenschutzbestimmung verwenden wir ausschließlich Cookies, die zwingend erforderlich sind, um den jeweiligen Dienst auf unserer Website in Anspruch nehmen zu können und die bei Schließung des Browsers automatisch gelöscht werden. Diese dienen der Verifizierung des Nutzers im Rahmen eines Logins. Sie können durch entsprechende Einstellung in Ihrem Browser das Setzen von Cookies verweigern. Bitte beachten Sie, dass Ihnen in diesem Fall der Dienst nicht mehr zur Verfügung steht.

Weitergabe von Daten Eine Weitergabe von Daten erfolgt vorbehaltlich nachfolgender Erklärungen nur, soweit GreenTec aufgrund von behördlicher oder gerichtlicher Anordnung zur Weitergabe der erhobenen Daten verpflichtet ist.

Die im Rahmen der Bewerbung zu den GreenTec Awards von Ihnen mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Durchführung und Bewerbung der GreenTec Awards gemäß nachfolgender von Ihnen ausdrücklich erteilter Einwilligung an Dritte übermittelt (insbesondere die Jury, Presse, etc.): „Mit Absendung der Bewerbung erkläre ich mich einverstanden, dass die eingereichten Arbeiten und das dazugehörige Material durch die Veranstalter zur Bewerbung, Dokumentation und Berichterstattung über die Veranstaltung ohne Einschränkungen kostenfrei verwendet werden dürfen. Dem Veranstalter werden hierzu die erforderlichen Nutzungsrechte eingeräumt.

Ihre Rechte Sie haben bezüglich der personenbezogenen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung. Diese Rechte sind auszuüben durch eine Nachricht auf dem Postweg unter oben genannter Adresse der VKP engineering GmbH oder durch elektronische Post an folgende E-Mail-Adresse: info@greentec-awards.com

Datensicherheit Um einen unbefugten Zugang oder eine unbefugte Offenlegung zu verhindern und um die Richtigkeit der Daten zu gewährleisten und die berechtigte Nutzung der Daten sicherzustellen, verwendet GreenTec entsprechende technische und organisatorische Verfahren. Dennoch ist keine elektronische Kommunikation vollkommen sicher. Das bedeutet, dass alle Daten und Informationen, die freiwillig an GreenTec übermittelt werden, von Dritten im Wege einer widerrechtlichen Datenbeschaffung erlangt werden könnten. Für die Offenlegung von Informationen aufgrund von Fehlern und / oder unautorisierten Zugriffen bei der Datenübertragung durch Dritte kann GreenTec keine Verantwortung oder Haftung übernehmen.

Green Lifestyle. Inspiration. Umweltschutz.

Entdecken Sie die Preisträger der GreenTec Awards 2017

Hauptmedienpartner
Offizielle Sponsoren
Unser Partnerland
Hauptmedienpartner
Medienpartner
Medienpartnerlogos
Projektpartner
Projektpartnerlogos
Was wir tun

Im Herzen von Berlin entstand 2008 die Idee, innovative Projekte für Umwelt- und Ressourcenschutz mehr in die Öffentlichkeit zu rücken. Innerhalb von 10 Jahren haben sich die GreenTec Awards zu einem der wichtigsten Umweltpreise weltweit entwickelt. Sie richten sich an alle Initiativen, Privatpersonen, Start-ups, mittelständische oder große Unternehmen, die sich für einen Green Lifestyle engagieren. Gemeinsam mit unseren 120 Partnern prämieren und vernetzen wir Menschen mit Visionen, um künftig Nachhaltigkeit in unseren Alltag zu integrieren.

Gründer GreenTec

Marco Voigt, Sven Krüger (GreenTec Awards)

Was prominente Gäste über uns sagen

Die GreenTec Awards werden jedes Jahr von prominenten Gästen unterstützt, die sich für einen Green Lifestyle engagieren und dadurch nicht nur das Bewusstsein von Fans schärfen, sondern die Idee auch in die breite Öffentlichkeit tragen.

Zitat Rea Garvey
Zitat Nena
Zitat Thomas D.
Zitat Desiree Nosbusch
Zitat The Boss Hoss
Die Preisträger 2017

In insgesamt 15 Kategorien wurden Projekte ausgezeichnet, die sich für Umwelt- und Ressourcenschutz engagieren und das Thema Green Lifestyle alltagstauglich machen. Wir gratulieren Joulia SA (Bauen & Wohnen), BDI – BioEnergy International (Energie), Showerloop (Galileo Wissenspreis), jugend denkt um.welt e. V. (Kommunikation), Thriving Green (Lifestyle), iQ Power Licensing (Mobilität by Schaeffler), neocomp (Recycling & Ressourcen by Veolia), Terragon Environmental Technologies (Reise), Arndt/Klumpp (Sport by Jack Wolfskin), Mobisol (Sustainable Development), Sportsman’s Delight (Textiles & Fashion by KUNERT), Schülerforschungszentrum Nordhessen (WWF Galileo Green Youngster), GHT Mobility (Start-up), Samy Deluxe (Sonderpreis Music) und Ballard Power Systems (Sonderpreis Kanada). Alle Gewinner wurden am 12. Mai im Rahmen einer glamourösen Gala in Berlin ausgezeichnet. Mehr zu den Gewinnerprojekten:

Joulia SA – Joulia-Inline. Duschen mit Wärmerückgewinnung
(Preisträger 2017, Kategorie Bauen & Wohnen)

Joulia-Inline ist eine Duschrinne mit Wärmetauschermodul zur Wärmerückgewinnung aus dem Duschabwasser. Das 10 Grad Celsius kalte Frischwasserrohr wird durch den Abwasserkanal des Duschwasser geführt und während des Duschvorganges erwärmt. Dadurch erreicht das Frischwasser um 15 Grad Celsius wärmer die Armatur.
BDI - BioEnergy International AG – Die Grüne Brauerei. Energie aus Reststoffen
(Preisträger 2017, Kategorie Energie)

„Brewing a better World“ ist der Slogan von Heineken’s Nachhaltigkeitsinitiative. Die Kerntechnologie um dieses Ziel zu erreichen und Biogas zu produzieren kommt vom steirischen Anlagenbauer BDI – BioEnergy International AG: Brauereirückstände werden in einer Biertrebervergärungsanlage wiederverwertet und die gewonnene Energie der Brauerei Göss zugeführt – die Brauerei wird somit unabhängig von fossilen Brennstoffen.
Showerloop – Wasser- und Energie-Recyclingdusche
(Preisträger 2017, Kategorie Galileo Wissenspreis)

Showerloop ist eine Dusche, die Duschwasser während des Duschens filtert und wieder verwendet. Dies führt zu einer drastischen Reduktion des Energie- und Wasserbedarfs, da heißes Wasser nicht einfach in den Abfluss fließt. Das Wasser wird durch eine Reihe von Filtern gepumpt und anschließend mit Hilfe von UV-Licht sterilisiert, sodass das Wasser sogar trinkbar wird. Das Design der Dusche ist modular, das heißt Zusammenbau, Reparatur und Erweiterungen können einfach durchgeführt werden. Dies ermöglicht eine lange Lebenszeit und Nutzungsdauer, sowie nachhaltige und erschwingliche Off-Grid Lösungen.
jugend denkt um.welt e.V. – BAUM DER HOFFNUNG. Wie wir die Welt verändern können
(Preisträger 2017, Kategorie Kommunikation)

TREE OF HOPE (+Dokufilm, Umweltspots) ist mehr als ein Zeitdokument beispielloser Projekte, vielmehr eine Schatztruhe weltweiter Teilhabe, die es ermöglicht, die Rechte der Natur einzufordern, um eine nachhaltige und soziale Welt zu bauen und mitzugestalten - in der jeder seinen Platz in Freiheit und Würde finden kann. Gerade junge Menschen werden durch das Werk fundiert informiert und inspiriert, sich an tragfähigen Lösungen zu beteiligen und Mitspracherechte einzufordern. TREE OF HOPE liefert kompetente Antworten und direkt umsetzbare Konzepte.
Thriving Green – Power to Grow
(Preisträger 2017, Kategorie Lifestyle)

Auf Grundlage der Mikroalge Spirulina hat Thriving eine Lösung entwickelt, um der akuten Mangelernährung in Kenia entgegenzuwirken. Spirulina, die Mikroalge, weltweit bekannt als sogenanntes Superfood, ist ressourcenschonend und leicht anbaubar. Dadurch verspricht sie Hilfe zur Selbsthilfe in den unfruchtbarsten Gebieten der Erde.
iQ Power Licensing AG – Doppelte Lebensdauer von Autobatterien
(Preisträger 2017, Kategorie Mobilität by Schaeffler)

Die hochmoderne Technik der Schweizer iQ Power Licensing AG bewirkt in Autobatterien mit integrierter Elektrolyt-Durchmischung eine dauerhaft optimale Elektrochemie, um Zyklenfestigkeit und Lebensdauer zu verdoppeln. Vorteil: die CO2 Emissionen halbieren sich; gleichzeitig werden weniger aufbereitete Rohstoffe wie Blei oder Kunststoff benötigt.
neocomp GmbH – Verwertung von glasfaserverstärkten Kunststoff-Abfällen
(Preisträger 2017, Kategorie Recycling & Ressourcen by Veolia)

neocomp ist Spezialist, wenn es um die fachgerechte Entsorgung von glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) geht. Allgemein gilt GFK als ein Material mit vielen Vorteilen, das in zahlreichen Branchen Verwendung findet. Die neocomp ist ein 100 Prozent Tochterunternehmen der Nehlsen AG.
Terragon Environmental Technologies Inc. – Energiegewinnung aus Schiffsabfällen
(Preisträger 2017, Kategorie Reise)

Kreuzfahrtschiffe produzieren auf Reisen große Mengen an Abfällen. Terragon hat mit MAGS (Micro Auto Gasification System) eine Lösung entwickelt, mit der sich aus Schiffsabfällen Energie gewinnen lässt. Mithilfe dieser Technologie werden Kreuzfahrtschiffe energieeffizient, können umweltschonender betrieben werden und sparen zusätzlich die Kosten der Abfallentsorgung. Die Technologie wird bereits auf zwei Schiffen eingesetzt, die in sensiblen Ökosystemen unterwegs sind.
Arndt/Klumpp GbR – INSTINCT. Organic Sportswear made in Germany
(Preisträger 2017, Kategorie Sport by Jack Wolfskin)

Sport erzeugt Hitze. Aber beim Schwitzen darf die Feuchtigkeit keine Chemikalien aus einem Shirt oder einer Hose lösen. Deshalb werden für die INSTINCT-Sportswear-Kollektionen nur Biostoffe verwendet, von denen die meisten nach dem GOTS-Standard zertifiziert sind. Generell gilt für INSTINCT: Wir glauben nur, was wir sehen. Nina und Micha stehen deshalb persönlich für die transparente und faire INSTINCT-Kollektion. Ökologische Herstellung unter höchsten sozialen Standards ist die Pflicht, die Kür ist maximale Funktionalität für alle Sportarten. Produziert wird komplett in Deutschland.
Mobisol GmbH – Dezentrale Solarsysteme für das ländliche Ostafrika
(Preisträger 2017, Kategorie Sustainable Development)

Als Vorreiter im Bereich der dezentralen Stromversorgung bietet Mobisol VerbraucherInnen in Subsahara-Afrika eine innovative und bezahlbare Alternative zu fossilen Brennstoffen. Mobisol entwickelt, verkauft und betreut autonome Solaranlagen mit einer Leistungsstärke von 80 bis 200 Watt. Die in Berlin ansässige Firma ermöglicht Familien und FirmenbesitzerInnen in ländlichen Gebieten fernab des Stromnetzes den Betrieb von Elektrogeräten für den privaten und kommerziellen Gebrauch.
Sportsman's Delight GmbH – PYUA ecorrect outerwear. Ein geschlossener Textilkreislauf
(Preisträger 2017, Kategorie Textiles & Fashion by KUNERT)

PYUA ist 2008 mit dem Ziel gegründet, ausschließlich Bekleidung anzubieten, die in einem geschlossenen Kreislauf recycelt werden kann. Bis heute ist es damit die erste Funktionsbekleidungsmarke weltweit, die hochwertige Outdoor-Bekleidung aus bereits recycelten bzw. recyclefähigen Polyester-Materialien entwickelt und über ein weltweit einmaliges Rücknahmesystem verfügt, mit dem die Rohstoffe in den Materialkreislauf zurückgeführt werden können.
Schülerforschungszentrum Nordhessen – Einfluss von Handystrahlung auf das weltweite Sterben der Honigbienen
(Preisträger 2017, Kategorie WWF Galileo Green Youngster)

Um den Zusammenhang zwischen Handystrahlung und dem Sterben von Honigbienen auf den Grund zu gehen, untersuchen die Schüler des Schülerforschungszentrums Nordhessen einen Bienenstock mit Infrarot-Kameras und eigens konstruierten Licht-Sensor-System. Gemessen werden dabei Faktoren wie Temperatur, Lärm und die Bewegungen der Bienen vor und während der Nutzung eines Handys.
GHT Mobility GmbH – CleverShuttle. Der innovative, umweltfreundliche und günstige Fahrdienst
(Preisträger 2017, Kategorie Start-up Sonderpreis)

CleverShuttle ist ein innovativer, umweltfreundlicher und günstiger Tür-zu-Tür-Fahrdienst für urbane Zentren. Innovativ, da Fahrgäste, die auf ähnlicher Strecke reisen, mit Hilfe eines ausgeklügelten IT-Systems ad-hoc in einem Shuttle gebündelt werden (echtes Sharing). Umweltfreundlich, da einerseits E- und Hybrid-Fahrzeuge (CO2-neutral, geräuschlos) eingesetzt werden und andererseits Verkehre gebündelt werden (verkehrsreduzierende Wirkung). Günstig, da eine Fahrt mit CleverShuttle die Fahrgäste dank der höheren Fahrzeugauslastung deutlich weniger kostet als eine vergleichbare Taxifahrt.
Samy Deluxe
(Preisträger 2017, Kategorie Sonderpreis Music)

Samy Deluxe - der Hamburger Rapper ist seit 20 Jahren ein Begriff für überragende Rap-Skills und sozialkritische Texte. Er steht für Begriffe wie „Umdenken" und „Anpacken“ ein, fordert Respekt füreinander und für die Umwelt. Er gründete den Verein DeluxeKidz e.V., der Jugendliche an Musik, Sprache, Tanz und bildende Kunst heranführt. Die Jugendlichen lernen Verantwortung zu übernehmen und setzen sich mit Themen wie Gemeinschaft und Respekt auseinander. Der Sonderpreis Music wird an Künstler verliehen, die sich für einen guten Zweck engagieren und damit das Bewusstsein für ihre Umwelt bei Fans und der Öffentlichkeit schärfen. 
Ballard Power Systems Inc. – Aberdeen Wasserstoffbusse. Europas größte Flotte von Brennstoffzellenbussen
(Preisträger 2017, Kategorie Sonderpreis Kanada)

Aberdeen in Schottland verfolgt ambitioniert das Ziel zu einer der weltweit führenden Städte für CO2-sparende Technologie zu werden. Teil der Strategie ist die Bereitstellung von Europas größter Flotte von Brennstoffzellenbussen, die Wasserstoff als Kraftstoff nutzen. Für die Herstellung des Wasserstoffs wird erneuerbare Windenergie genutzt. So ermöglichen zehn Busse emissionsfreien Transport in der gesamten Stadt, denn die Busse emittieren nur Wasserdampf. Dadurch werden CO2-Emissionen und Luftverschmutzung verringert und die Busse laufen deutlich leiser als Busse mit Dieselmotoren.
Auswahl der Preisträger

Die GreenTec Awards werden jährlich international vergeben und beweisen seit 2008 ein gutes Gespür für zukunftsweisende Ideen: Wir haben Elon Musk von Tesla ausgezeichnet, als die meisten Tesla noch für eine Formel gehalten haben. Oder auch Car2Go – damals haben die meisten am Konzept Carsharing gezweifelt, während die Entwicklung von Car2Go in den letzten Jahren für sich steht. Auch hatten wir Morten Harket als Preisträger auf unserer Bühne, der als Frontmann von a-ha den meisten „nur“ als erfolgreicher Musiker bekannt ist, sich aber in seinem Heimatland Norwegen mit viel Herzblut für die Umwelt engagiert. Dem elektrischen Trainingsflugzeug von Airbus, Pionier auf dem Gebiet des elektrischen Fliegens, durften wir Schützenhilfe geben. 2016 stand der Wasserrucksack „Paul“ auf unserer Bühne, der im Rahmen der Humanitären Hilfe in Dritte Welt-Ländern und Katastrophengebieten für sauberes Trinkwasser sorgt. Jedes Projekt ist auf seine Art einzigartig. Lernen Sie hier eine kleine Auswahl der ausgezeichneten Projekte der letzten Jahre kennen.

Der BMW i8: Auf dem Weg vom Unmöglichen zum Bahnbrechenden von BMW Group
(Preisträger 2015, Kategorie Kommunikation)

Der BMW i8 ist in seiner Erscheinung als auch in seiner Entstehung mehr als außergewöhnlich. Die drei Filme der Launch-Kampagne – individuell in Szene gesetzt von Regisseur Gus Van Sant – sind eine Hommage an den technologischen Pioniergeist, der das scheinbar Unmögliche zum Bahnbrechenden werden lässt. GreenTec für Ihre Mobilität.
Continental Reifen Deutschland GmbH / Fraunhofer IME, Projekt RUBIN
(Preisträger 2014, Kategorie Automobilität)

RUBIN erforscht die Herstellung von Naturkautschuk zur Reifenproduktion aus Russischem Löwenzahn. Löwenzahn verdrängt keine Nahrungsmittelproduktion und benötigt nur eine Wachstumsperiode bis zur Ernte. Löwenzahn könnte zur Quelle einer neuen Generation von Umwelt-Reifen werden. GreenTec für die Straße.
LichtBlick SE, Strom09 – Volle Pulle Zukunft mit dem BVB
(Preisträger 2014, Kategorie Kommunikation)
25.000 Tonnen pro Jahr weniger CO2. Das ist das gemeinsame Ziel vom BVB und LichtBlick. Durch die Umstellung des Stadions auf echten Ökostrom und den Wechsel der BVB-Fans zu Strom09 wird das Klima entlastet. Den Projektfortschritt zeigt ein CO2-Ticker auf der Leinwand im Stadion und unter strom09.de. GreenTec für Fußballfans.
SOLVIS GmbH & Co. KG / Miele & Cie. KG, Wäschetrocknen mit Solarwärme
(Preisträger 2013, Kategorie Bauen & Wohnen)
Kostenlose Sonnenenergie direkt zum maschinellen Wäschetrocknen zu nutzen ist ein Novum. Der größte Energieverbraucher im Haushalt ist der Wäschetrockner. Mit dem Miele-Solartrockner lassen sich über 50 Prozent Energie einsparen. GreenTec für Zuhause.
Joulia SA, Duschwanne Joulia
(Preisträger 2012, Kategorie Nachwuchs)

Das Team von Joulia SA aus der Schweiz überzeugte in der Kategorie Nachwuchs. Joulia nutzt die Wärmeenergie des abfließenden Wassers, um damit das frische Kaltwasser vorzuwärmen. So wird bis zu 44 Prozent weniger Heißwasser benötigt, um bei gleicher Temperatur zu duschen. GreenTec für Ihr Zuhause.
car2go GmbH, car2go – Eine neue Dimension von Carsharing
(Preisträger 2010, Kategorie Mobilität)

car2go definiert Carsharing neu und eröffnet die Möglichkeit, ein Mietfahrzeug spontan zu nutzen. Es gibt keine festen Stellplätze, keine Mitgliedsgebühren, keine Mindestmietzeit und keine Kaution. Abgerechnet wird im Minutentakt. GreenTec für Ihre Mobilität.
SkySails GmbH, SkySails Windantriebssysteme
(Preisträger 2008, Kategorie Technologie)

Der Wind ist auf hoher See die stärkste, günstigste und umweltfreundlichste Energiequelle. Mit SkySails können Frachtschiffe (Neubauten und Nachrüstungen) den Wind als Antriebsquelle nutzen. Der Zugdrache funktioniert vollautomatisch und senkt Treibstoffkosten und gleichzeitig Emissionen erheblich. GreenTec für Energie.

Download Icon Download Gewinner & Nominierte
der letzten 10 Jahre

Die Gala

Die Gala der GreenTec Awards bildet den Höhepunkt des Jahres. Geladene Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien kommen zusammen, um gemeinsam ein Zeichen für Green Lifestyle zu setzen. Die Gala 2018 findet am 13. Mai in München statt. Impressionen der diesjährigen Veranstaltung und die schönsten Momente der letzten 10 Jahre finden Sie in unserer Galerie.

Gala Gala Gala Gala
Gala Gala Gala Gala Gala
Die Jury

Über die Nominierten und Sieger der GreenTec Awards entscheidet eine interdisziplinäre Jury. Mit mehr als 70 Mitgliedern setzt sich diese aus unabhängigen und repräsentativen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien zusammen. Nominiert werden je Kategorie zwei durch die Jury gewählte Projekte, und ein durch ein öffentliches Online-Voting bestimmtes Projekt. Im Februar 2018 findet die nächste Jurysitzung statt. In einer geheimen Wahl werden die Preisträger bestimmt, die bei der Gala am 13. Mai 2018 in München geehrt werden.

Die Jury


Der Jury gehören an: Prof. Dr. Carsten Agert Institutsleiter , EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY; Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer Institutsleiter , Fraunhofer IAO and IAT Universität Stuttgart; Dirk Baur Managing Director , Universal Music International; Dr. Markus Beukenberg CTO , WILO SE; Wilfried Bolz Geschäftsführer , OKAL Haus GmbH; Dr.-Ing. Klaus Bonhoff Sprecher der Geschäftsführung , NOW GmbH – National Organisation Hydrogen and Fuel Cell Technology; Béatrice Bracklo Director Corporate Communiations - Germany, Austria, Switzerland , Boeing Deutschland GmbH; Michael Bültmann Geschäftsführer , HERE Deutschland GmbH; Christoph Burger Senior Associate Dean of Executive Education and Senior Lecturer , European School of Management and Technology, Berlin; Richard Clemens Geschäftsführer , VDMA, German Engineering Federation; Dr. Joachim Damasky Geschäftsführer Technik und Umwelt , German Association of the Automotive Industry; Jonathan Dogterom Managing Director , Cleantech and Physical Sciences Venture Services; Elke Eckstein Vorstand Operations , Weidmüller Gruppe; Nina Eichinger Moderatorin, Schauspielerin ; Till F. Esser Director of Institutional Relations Central Europe , NH Hotel Group; Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich Vorsitzender , German Advisory Council on the Environment; Frederik Fichtner Leitender Direktor vom Dienst Galileo , ProSiebenSat.1 Media SE; Norbert Fiebig Präsident , DRV - German Travel Association; Dr. Corinna Franke-Wöller Geschäftsführerin , Agency for Business and Development; Dr.-Ing. Stefan Franzke Geschäftsführer , Berlin Partner for Business and Technology;

mehr laden

Download Icon Download Juryliste

Die Bewerbung

In Kürze startet die Bewerbungsphase für das Jahr 2018.

1

Bewerbung: Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen können sich unter Verwendung des Online-Formulars bewerben. Alle Bewerbungen werden gesammelt und vom Veranstalter auf formale Kriterien ( Vollständigkeit) überprüft und bestätigt. Die Bewerbungsfrist für 2018 beginnt in Kürze.

2

TOP 10: Die Paten der Kategorie, in Abstimmung mit WWF und TÜV NORD, prüfen die inhaltlichen Zugangskriterien sowie die Projektzuordnung zur Kategorie. Sie ermitteln die besten 10-15 Projekte je Kategorie. Diese werden für die Online-Abstimmung und das Jury-Voting auf unserer Webseite vorgestellt. Neben qualitativen Kriterien wird eine repräsentative Projektauswahl angestrebt. Alle TOP 10 Bewerber werden online vorgestellt.

3

Drei Nominierte: Insgesamt werden drei Projekte in jeder Kategorie nominiert. Zwei von der unabhängigen Jury, ein drittes durch die öffentliche Online-Abstimmung. Fragen der Jury zu einzelnen Projekten werden zur Beantwortung an die Bewerber weitergereicht. Zudem stehen die TOP 3 der anderen Kategorien fest.

4

Jurysitzung: Aus den je drei Nominierten der Kategorien wird der Gewinner ausschließlich durch die Jury bestimmt. Alle Nominierten werden in der Jurysitzung vorgestellt, diskutiert und bewertet. Die Jurysitzung findet im Februar 2018 statt.

5

Preisverleihung: Die Preisträger werden im Rahmen der GreenTec Awards geehrt. Nicht in jeder Kategorie werden die Preise auf der Bühne überreicht. Die Gala zur Preisverleihung findet am 13. Mai 2018 in München statt.

f
Die Kategorien

Für die GreenTec Awards 2017 konnte man sich bis zum 15. September 2016 in den Kategorien Bauen & Wohnen, Energie, Galileo Wissenspreis, Kommunikation, Lifestyle, Mobilität by Schaeffler, Recycling & Ressourcen by Veolia, Reise, Sport by Jack Wolfskin, Sustainable Development, Textiles & Fashion by KUNERT sowie WWF Galileo Green Youngster Award bewerben. Unternehmen, jünger als drei Jahre, nehmen automatisch und zusätzlich in der Kategorie Start-up teil. Privatpersonen konnten sich ohne Bearbeitungsgebühr in den Kategorien Galileo Wissenspreis und WWF Galileo Green Youngster Award bewerben. Für Letzteren müssen die Bewerber zwischen 14 und 18 Jahren alt sein. Darüber hinaus verleihen wir den Sonderpreis Music für herausragend engagierte Künstler in der Musikindustrie. Erstmalig gibt es bei den GreenTec Awards ein Partnerland: Kanada. Wir freuen uns deshalb, kanadische Projekte, die sich für den Umweltschutz einsetzen, in der Kategorie Sonderpreis Kanada auszuzeichnen.

Recycling & Ressourcen by Veolia
(Pate: BDE - Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V.)

Recycling ist die älteste Umwelttechnologie, aber durch Rohstoffverknappung und Klimawandel aktueller denn je. Innovatives Recycling beschäftigt sich mit neuen Fragen: Wie werden werthaltige Abfälle möglichst vollständig in Sekundärrohstoffe umgewandelt? Wie berücksichtigt man bereits beim Design neuer Produkte deren Potenzial zur Zweitverwertung? Wie schafft man es, wertvolle aber schwierig zu separierende Rohstoffe wie seltene Erden intelligent und vollständig zurückzugewinnen? Wie werden neue Konzepte wie Urban Mining und UpCycling vorangebracht?

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag leistet die Idee zur Schonung der Umwelt? Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.
  • • Wie innovativ ist die Idee? Wie gut lässt sie sich umsetzen? Welche Steigerungen bei der Wiederverwertung werden erzielt?
  • • Welchen Wert besitzt das zur Wiederverwertung anstehende recycelte Material?
  • • Ist die Idee ein Botschafter und hat sie ein positives Image?
Bauen & Wohnen
(Pate: GdW - Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.)

Der Weg vom Durchschnitts- zum Plus-Energie-Haus ist lang und das Beharrungsvermögen der Bauindustrie groß. Gesucht werden innovative, ökologische und ressourcenschonende Projekte im Bereich Bauen und Wohnen. Berücksichtigung finden sowohl Anwendungen im Industrie- als auch im Privatbereich. Beginnend bei innovativen Materialien und Bauverfahren, über Architekturkonzepte und konkrete Entwürfe, Haustechnik und Inneneinrichtungen bis hin zu Fragen der Sanierung oder gar einem ökologischen Abriss, freuen wir uns auf vielfältige Einreichungen.

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag zur Schonung der Umwelt leistet das Projekt? Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.
  • • Gelingt es dem Projekt durch Technologie, Gebäude und Umwelt in Einklang zu bringen?
  • • Wie innovativ ist die Idee? Passen Funktion und Ästhetik? Wird die Wohn- oder Nutzqualität gesteigert?
  • • Ist das Thema des Projektes öffentlichkeitswirksam? Eignet es sich als Leuchtturmprojekt?
Energie
(Pate: Fraunhofer Gesellschaft)

Das Mammutprojekt Energiewende wird konkreter, doch viele Fragen sind noch immer unbeantwortet. Gesucht werden Ansätze, wie Energie effizienter, anwendbarer und innovativer produziert oder eingesetzt werden kann; von der Energiegewinnung bis zur Übertragung; von der Steigerung des Wirkungsgrads bis zur Speicherung; von Kraftstoffen bis zu dezentralen Lösungen. Zielgruppen von Innovationen können sowohl Privatkunden als auch die Industrie sein.

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag leistet die Idee zur Schonung der Umwelt? Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.
  • • Wie hoch ist der Innovationsgrad und der mögliche Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung? Lässt sich die Idee gut umsetzen? Ist sie beispielsweise kompatibel zu bestehenden Strukturen?
  • • Ist oder wird die Idee ein Treiber der Energiewende?
  • • Unterstützt das Projekt eine Veränderung im Nutzerverhalten?
  • • Hat die Idee das Potenzial für eine weitgreifende mediale Verbreitung?
Galileo Wissenspreis
(Pate: ProSieben)

Der Galileo Wissenspreis zeichnet Erfindungen und Initiativen aus, die das Leben in unserer Umwelt harmonischer gestalten und dabei helfen, die Umwelt zu schützen. Im Fokus stehen Erfindungen und Ideen für einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensstil und hierbei insbesondere die Verbindung von Alltag, Engagement und Technologie. Bewerben können sich alle, die eine Idee haben, die das Umweltbewusstsein im Alltag steigern, fördern oder revolutionieren. Der Galileo Wissenspreis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Kriterien der Jury:

  • • Die Erfindung ist neu oder kombiniert Dinge, die es schon gibt, zu etwas Neuem.
  • • Die Idee hilft, die Umwelt im Alltag zu schonen.
  • • Technik spielt bei der Erfindung eine Rolle.
  • • Die Erfindung hat schon erste Erfolge erzielt oder weist eine klare Vorstellung davon auf, wie sie die Zukunft verändern könnte.
Kommunikation
(Pate: Serviceplan)

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. Das gilt für nahezu jedes Produkt und jede angestrebte Veränderung. Insbesondere für grüne Technologien und innovative Lösungen aus dem Bereich Umweltschutz werden Macher und Institutionen gesucht, die mit ideenreicher Kommunikation helfen, grüne Projekte erfolgreich(er) zu machen. Ausgezeichnet werden Marken- und/oder Werbekampagnen sowie redaktionelle Beiträge (Print, Hörfunk, TV).

Kriterien der Jury:

  • • Ruft die Kampagne dazu auf, einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten?
  • • Verändert die Kommunikationsinitiative das Verständnis für Technik und Umwelt?
  • • Wird auf überzeugende Weise klar, welchen Nutzen eine Umwelttechnologie/ein umweltfreundliches Produkt hat?
  • • Wie effizient und wirksam erreicht die Kampagne ihre Zielgruppe (sind Clippings vorhanden)? Wie groß ist diese (gibt es Reichweiten-Nachweise)?
Lifestyle
(Pate: Markenverband e.V.)

Trends bestimmen unseren täglichen Lebensstil, sie sind Ausdruck von Veränderungen und Strömungen in unserer Gesellschaft – auch in Wirtschaft oder Technologie. Ausgezeichnet werden Ideen, Produkte und neue Konzepte aus allen Lifestyle-Bereichen wie zum Beispiel Konsum, Kosmetik, Freizeit, Bewegung, Gesundheit und Ernährung – das Spektrum ist groß. Die GreenTec Awards prämieren umweltfreundliche Konzepte und Dienstleistungen, die den überdurchnittlichen sparsamen Umgang mit Ressourcen, Wiederverwertbarkeit und geschlossene Produktkreisläufe beachten.

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag zur Schonung der Umwelt leistet das Projekt?
  • • Welchen Innovationsgrad weist das Projekt auf, inwieweit unterscheidet es sich von bekannten Ansätzen?
  • • Hat die Idee Trendpotenzial? Gibt es erste Botschafter?
  • • Gibt es einen Technologiebezug (optional)?
Mobilität by Schaeffler
(Pate: VDA - Verband der Automobilindustrie e.V.)

Umwelt und Mobilität stehen seit Jahren im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Mobilitätsgrad der Weltbevölkerung wächst, Ressourcen werden knapper und Emissionen wie Abgase und Lärm können heute deutlich verringert werden. Die GreenTec Awards prämieren in der Kategorie Mobilität technologische Innovationen (Gewichtseinsparung, Verbrauchsoptimierung, Lebenszyklusverlängerung, Produktion, Materialien), umweltfreundliche Mobilitätskonzepte und Mobilitätsdienstleistungen rund um Automobile und Motorräder.

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag leistet die Idee zur Schonung der Umwelt? Bewertet werden sowohl das Potenzial als auch die bislang erreichten Ergebnisse.
  • • Welchen Innovationsgrad hat die Idee?
  • • Ist die Idee ein Botschafter zur Ressourcenschonung?
Reise
(Pate: DRV - Deutscher ReiseVerband e.V.)

Weltweit steigt das Tourismusaufkommen und trägt zur Verständigung der Kulturen bei. Tourismus ist mit einer Belastung der Umwelt verbunden, kann aber auch Grundwerte wie den Erhalt der Natur vermitteln und für regionale Arbeitsplätze sorgen. Nachhaltiger Tourismus ist eingebettet in die Gegebenheiten des Urlaubsziels und steigert den Erlebniswert.

Kriterien der Jury:

  • • Leistet das Projekt einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz?
  • • Hebt sich das Projekt von anderen Tourismusangeboten der Region ab?
  • • Geht das Projekt über den Verzicht von Aktivitäten hinaus und findet alternative Konzepte zur Umsetzung touristischer Ziele? Haben diese Konzepte einen positiven Einfluss auf die Region?
  • • Werden sowohl die Reisenden als auch die regionale Bevölkerung in das Konzept eingebunden?
Sport by Jack Wolfskin
(Pate: ran)

Sport gehört zu uns. Mit Sport tun wir uns und unserem Körper Gutes. Das Konzept körperliche Fitness und Umwelt zu verbinden, das Positive quasi zu verlängern, liegt nahe. Die Begeisterung für Spitzensport und die Popularität von Sportlern können bei der Verbreitung nachhaltiger Themen unterstützen. Wir sind auf der Suche nach kreativen Konzepten, Ideen und Projekten, bei denen nicht nur die Freude am Sport zum Ausdruck gebracht, sondern gleichzeitig ein Beitrag zur Umweltschonung geleistet wird. Willkommen sind Einreichungen vom Sportgerät, über Sportstätten, -betreiber und –konzepte bis hin zu Beispielen des Breitensports oder von Spitzensportlern mit Initiativen zum Umweltschutz.

Kriterien der Jury:

  • • Welchen Beitrag zur Schonung der Umwelt leistet das Projekt?
  • • Fördert das Projekt einen aktiveren Lebensstil?
  • • Welchen Innovationsgrad weist das Projekt auf, inwieweit unterscheidet es sich von bekannten Ansätzen?
  • • Hat die Idee Trendpotenzial? Gibt es erste Botschafter?
Sustainable Development
(Pate: AWE - Agentur für Wirtschaft und Entwicklung)

Klimawandel, Naturkatastrophen oder Epidemien sind globale Herausforderungen, die nur durch internationale Kooperation und innovative Lösungsansätze bewältigt werden können. Dies kann nur mit einem Engagement der Wirtschaft gelingen. Gesucht werden Projekte, die zur Verbesserung von Lebensqualität und der Verankerung des Klimaschutzes vor Ort beitragen und Perspektiven für die Menschen schaffen. Die unternehmerische Kooperation sollte Lösungsansätze bieten, wirtschaftlich überzeugen und zu einer Verbesserung der ökologischen Bedingungen vor Ort beitragen.

Kriterien der Jury:

  • • Bietet das Projekt einen innovativen Lösungsansatz?
  • • In welchem Umfang fördert das Projekt die lokale Wertschöpfung?
  • • Trägt das Projekt zur Reduzierung der Belastung der Umwelt, insbesondere zur Verbesserung des Klimaschutzes, bei?
  • • Ist das Projekt sinnvoll und realistisch in mehreren relevanten Regionen der Welt nachhaltig umsetzbar?
  • • Beinhaltet das Projekt Hilfe zur Selbsthilfe? Wie sehen etablierte Wertschöpfungsketten aus?
Textiles & Fashion by KUNERT
(Pate: Texpertise Network)

Mode prägt unseren Alltag. Mehr und mehr wird Kleidung Ausdruck von Individualität und Lebensstil. Nachhaltige Mode rückt in den Mittelpunkt unserer Gesellschaft. Ziel dieser Kategorie ist es, Modebewusstsein und High Quality mit Nachhaltigkeit zu verbinden. KUNERT beschäftigt sich seit über 100 Jahren mit Textilien, und spätestens seit den 90ern als Vorreiter mit Ökologie und Nachhaltigkeit. Prämiert werden Textilien, textile Trends, innovative Materialien & Rohstoffe sowie Produktionsprozesse, die einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Wir suchen nach Inspirationen für einen nachhaltigen Lebensstil - mit Bezug zur Bekleidungsbranche.

Kriterien der Jury:

  • • Handelt es sich um ein textiles Produkt oder kann selbiges mit Anwendung der vorgeschlagenen Innovation erzeugt werden?
  • • Welchen Innovationsgrad weist das Projekt auf, inwieweit unterscheidet es sich von bekannten Ansätzen?
  • • Welchen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt leistet das Projekt?
  • • Hat die Idee Trendpotenzial? Ist sie kommerziell und (perspektivisch) wirtschaftlich tragfähig?
Sonderpreis WWF Galileo Green Youngster Award
(Pate: WWF Deutschland & ProSieben)

In Kooperation mit dem WWF Deutschland (World Wide Fund for Nature) und Galileo (ProSieben) verleihen die GreenTec Awards 2017 einen Nachwuchs-Sonderpreis. Ausgezeichnet werden kluge junge Köpfe, die sich für den Natur- und Umweltschutz in hohem Maße engagieren. Nach dem Motto "Zukunft selbst gestalten" ehrt der WWF Galileo Green Youngster Award zukunftsweisende Projekte für Umwelt- und Naturschutz. Bewerben können sich junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren (es gilt der Zeitpunkt der Bewerbung). Der Gewinner wird direkt und ausschließlich über das öffentliche Online-Voting ermittelt, der WWF Galileo Green Youngster Award ist ein reiner Publikumspreis.

Kriterien der Jury:

  • • Schont das Projekt Natur und Umwelt?
  • • Wie innovativ sind Idee und Projekt?
  • • Hat das Projekt einen Bezug zur Technik (optional)?
  • • Hat das Projekt eine Vorbildfunktion? Welche öffentliche Wirkung hat die Idee?
  • • Wie eigenständig ist das Projekt vom Bewerber umgesetzt?
Sonderpreis Start-up
(Pate: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, KPMG)

2017 schreiben die GreenTec Awards erneut die Kategorie Start-up für junge Unternehmen und Initiativen mit Technikbezug aus. Das Ziel des Preises ist es, Entrepreneurship zu fördern, vielversprechende Gründungen mit einem Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz zu bewerben und nicht zuletzt den Gewinner innerhalb eines Jahres signifikant zu unterstützen und in seinem Vorhaben messbar voranzubringen. Einreichungen von Unternehmen jünger als 5 Jahre qualifizieren sich automatisch und zusätzlich für die Kategorie Start-up.

Kriterien der Jury:

  • • Wie hoch ist das Potenzial, einen signifikanten Beitrag zum Umwelt- oder Ressourcenschutz zu leisten?
  • • Welchen Innovationsgrad weist die Basistechnologie oder Dienstleistung auf?
  • • Gelingt es dem Start-up, ein gutes Beispiel für Umweltverantwortung sowohl für die New- als auch die Old Economy zu sein?
  • • Gelingt die Balance zwischen Ökologie und Ökonomie?
  • • Wie hoch ist das Engagement der Gründer?
  • • Ferner: Möglichkeit des Partnernetzwerks der GreenTec Awards, das Start-up messbar zu unterstützen.
Sonderpreis Music
(Pate: Universal Music Group)

Der Award in der Kategorie Music wird an Künstler der Musik- und Unterhaltungsbranche verliehen, die sich im Umweltschutz engagieren und dadurch das Bewusstsein von Fans und Öffentlichkeit schärfen. Musikerinnen und Musiker setzen Trends und können mit ihrem Verhalten Vorbilder sein. Durch sie können ihre Hörer emotional sensibilisiert und zu mehr Engagement bewegt werden. Der Gewinner wird, unabhängig vom Auswahlprozess in den übrigen Kategorien, von den Veranstaltern der GreenTec Awards in exklusiver Kooperation mit der Universal Music Group bestimmt.

Sonderpreis Kanada

Das Partnerland der GreenTec Awards Kanada hat für 2017 einen Sonderpreis ausgelobt. Ausgezeichnet werden kanadische Projekte, die einen substanziellen Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten. Der Reichtum an Umweltgütern geht einher mit ökologischen Herausforderungen, denen Kanadas Regierung verantwortungsbewusst mit neuen Klimaschutzvereinbarungen begegnet.

Kriterien der Jury:

  • • Leistet das Projekt einen Beitrag zur Schonung der Umwelt?
  • • Welchen Innovationsgrad hat das Projekt?
  • • Kommt das Projekt von einem kanadischen Unternehmen?
  • • Unterstützt das Projekt eine Veränderung im Nutzerverhalten?
  • • Gibt es einen Technologiebezug (optional)?
Was wir noch tun

Zwei weitere Projekte ergänzen neben den Awards die Green Family:
Green Window, der bald größte Online-Marktplatz für grüne Produkte, und NewsGreen, das Nachrichtenportal für internationale nachhaltige News.
So lässt sich der grüne Lifestyle leben!

Green Window
Kontakte

Sponsoring & Projektleitung
Cornelia von Rundstedt
Telefon: +49 30 240 87 82 - 20
E-Mail: rundstedt@greentec-awards.com

Wettbewerbsmanagement
Lisa-Marie Ritter
Telefon: +49 30 240 87 82 - 10
E-Mail: ritter@greentec-awards.com

PR und Kommunikation
Nadine Schmidt
Telefon: +49 30 240 87 82 - 17
E-Mail: schmidt@greentec-awards.com

Newsletter
Datenschutz
Impressum